Goldpreisbindung bis 1971

Goldpreisbindung Bretton-Woods bis 1971

Es ist nicht ungewöhnlich, weder den Euro, US-Dollar noch eine andere Währung als Bezugsgröße für materiellen Wert zu nehmen, sondern Gold selbst.

Bis das sogenannte Bretton-Woods System am 15. August 1971 abgeschafft wurde, war die Goldpreisbindung der Weltleitwährung US-Dollar zwingend.

Nicht wenige Ökonomen unserer Tage sehen in der Entkoppelung des US-Dollar vom Gold die Ursünde der Wirtschaftspolitik der letzten 40 Jahre.

Nicht zuletzt die Finanzkrise ab 2008 hat darin ihre letztendliche Ursache.

Die Goldpreisentwicklung in den 2000er Jahren - ein beispielloser Anstieg - lässt sich durchaus auch als der beginnende Niedergang des US-Dollar interpretieren und liefert somit indirekt ein starkes Argument, Gold zu kaufen.